IVD Berlin-Brandenburg e.V.

IVD-Clubabend – Stille Örtchen und Immobilienpreise in Brandenburg

Der IVD-Berlin-Brandenburg lädt herzlich zum nachösterlichen Clubabend am

Dienstag, den 10. April 2018 um 18.00 Uhr

in die Burg Storkow, 15859 Storkow (Mark), Schlossstraße 6

ein.

Im Mittelpunkt steht die aktuelle Immobilienpreisentwicklung im Land Brandenburg und die Inaugenscheinnahme einer niveauvoll wiederhergestellten kleinen Burganlage.

Programm:

Eintreffen bis spätestens 18.00 Uhr (in der Burg, großer Saal).

Früher anreisende Kollegen/innen werden mit Kaffee und Getränken versorgt.

18.00 bis ca.  18.30 Uhr:

Vortrag des Vorsitzenden des Oberen Gutachterausschusses des Landes Brandenburg zu den aktuellen Entwicklungen und Besonderheiten der Immobilienpreise im Land Brandenburg

ab ca.18.30 bis ca.  19.15 Uhr:

Information zur Entwicklung der Burg Storkow und der Stadt Storkow durch deren Gästeführer, mit anschließende Besichtigung der kleinen aber fein gemachten Sonderausstellung zur Entwicklung des „Stillen Örtchens“. Die Ausstellung beschreibt die Zeit vom römischen Reich über das Mittelalter bis heute und steht unter dem spaßigen Motto „drauf geschissen“.

ab ca. 19.15 Uhr:

Nachösterliches „Get-together“ bei einem kleinen Trunk nebst Imbiss

Bitte melden Sie sich bis spätestens 5. April 2018 12 Uhr online an:

Anmeldung IVD Clubabend

Insbesondere die begrenzte Kapazität der Ausstellungsführung, erfordert verlässliche Teilnehmerzahlen. Pünktliches Eintreffen bis spätestens 18.00 Uhr ist erwünscht.

Geprüfte/r Immobilienmakler/-in (EIA)

Vom 29.10.2021 bis 17.12.2021 führt der IVD Berlin-Brandenburg e.V. in Kooperation mit der Europäischen Immobilienakademie Saarbrücken e.V. (staatlich anerkannte Ergänzungsschule und Fachschule des IVD) das Studienmodul Geprüfte/r Immobilienmakler/-in (EIA) durch. Dieser Lehrgang richtet sich an Berufsanfänger, Quereinsteiger und alle die den Beruf des Immobilienmaklers gründlich kennen lernen wollen und sich ein fundamentales Basiswissen aneignen möchten, aber auch an Mitarbeiter von Maklern und an Immobilienmakler, die ihr Fachwissen aktualisieren möchten. Themeninhalte: Maklerrecht Grundstücksverkehr Wertermittlung und Baurecht für Makler Marketing für Immobilienmakler Finanzierung Steuern Wettbewerbsrecht Büroorganisation und EDV Kommunikation und Verhandlungsführung Akquisition und Durchführung von Makleraufträgen Weitere Infos/Anmeldung

IVD Clubabend

                  Der IVD Berlin-Brandenburg und das IVD Bildungsinstitut freuen sich, Sie am Dienstag, den 7. September 2021 ab 19.00 Uhr  zum IVD Clubabend begrüßen zu dürfen.   Weitere Informationen zum Clubabend werden in Kürze hier veröffentlicht. Das IVD Bildungsinstitut bittet um Ihre verbindliche Anmeldung. Nichtmitglieder sind gegen Kostenbeteiligung herzlich willkommen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Übersicht anzeigen

IVD
Verwaltertreff

Nächster IVD-Verwaltertreff mit Rechtsanwalt Sebastian Wörner, am Donnerstag, 26. August 2021,
von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr Inhalte werden zeitnah hier publiziert. Als Teilnehmer können Sie sich im Nachgang ein Skript mit Formulierungsvorschlägen herunterladen. Der IVD Berlin-Brandenburg und das IVD Bildungsinstitut freuen sich auf Ihre verbindliche Anmeldung.                                                                                                                                                                                                                                             Übersicht anzeigen

IVD Beach Clubabend

Übersicht anzeigen

Gewerbemietern entgegenkommen

- Öffnungszeiten ausweiten
- Nutzung von Außenflächen ermöglichen   Berlin, 28. Juli 2021 – Einzelhandel und Gastronomie wurden durch die Corona-Pandemie besonders schwer getroffen. Im Rahmen seiner Kampagne „Gute Räume für alle! Zehn wohnungspolitische Gründe für einen Politikwechsel in Berlin“ fordert der IVD Berlin-Brandenburg deshalb mehr Entgegenkommen für Gewerbemieterinnen und -mieter. „Dem Einzelhandel in den Einkaufsstraßen, die touristisch geprägt sind, geht es sehr schlecht. Insbesondere die Hotspots und Top-Lagen wie die Friedrichstraße, die Tauentzienstraße oder der Hackesche Markt haben unter den Folgen der Corona-Pandemie zu leiden“, weiß Stephan Grupe, Einzelhandelsspezialist des IVD Berlin-Brandenburg. Deshalb fordert der Verband flexiblere Öffnungszeiten. „Weitere Verkaufstage inklusive verkaufsoffener Sonntage würden dem Handel nützen und die Menschenströme entzerren. Es wäre schön, wenn die Berliner Regierung bei der Gewährung von Rechten genauso flexibel wäre wie bei deren Einschränkung.“ Für Gastronomiebetriebe wünscht sich der IVD Berlin-Brandenburg die Möglichkeit, Außenflächen stärker zu nutzen. Auch das würde dem Infektionsschutz ebenso zugutekommen wie den Betreiberinnen und Betreibern. „Dass so viele Betriebe trotz der Pandemie ihre Standorte halten konnten, ist auch den Vermieterinnen und Vermietern zu verdanken. Die allermeisten von ihnen sind den Mietern entgegenkommen, wenn es pandemiebedingt Zahlungsschwierigkeiten gab“, sagt Stephan Grupe. „Es sollte selbstverständlich sein, dass vonseiten der Politik nun ebenfalls alles unternommen wird, um den betroffenen Unternehmen zu helfen. Dazu gehört es auch, bei der Verkehrsplanung ihre Interessen zu berücksichtigen. Es kann zum Beispiel nicht sein, dass der Senat Parkplätze rund um Einkaufsstraßen zu Busspuren und Fahrradwegen umfunktioniert. Für Kundinnen und Kunden und auch zur Warenanlieferung benötigen wir dringend angemessene Park- und Haltezonen.“ „Gewachsene Kieze mit funktionierendem Einzelhandel und gastronomischen Angeboten sind wichtige Voraussetzungen für eine gute Wohnqualität“, ergänzt Kerstin Huth, die Vorstandsvorsitzende des IVD Berlin-Brandenburg. „Eine vorausschauende Stadtentwicklung muss dieses Zusammenspiel berücksichtigen.“  

Gute Räume für alle! Zehn wohnungspolitische Gründe für einen Politikwechsel in Berlin

Teil 1: Ein Bündnis für das Wohnen Teil 2: Willkommenskultur für Immobilien Teil 3: Flächenpotenziale besser nutzen Teil 4: Klimaschutz fördern Teil 5: Vermietung wertschätzen Teil 6: Immobilienkauf finanziell fördern  
#GuteRaeumefueralle #agh21 #BuendnisfuerdasWohnen